Guatemala |

Haftbefehl gegen Korruptionsjägerin

Thelma Aldana (Copyright: UNIS Vienna, DSC_7290, CC BY-NC-ND 2.0)

Der Richter Victor Cruz hat am Dienstag, dem 19. März 2019, einen Haftbefehl gegen die Präsidentschaftskandidatin Thelma Aldana (63) erlassen. Das Gericht wirft ihr Veruntreuung, Betrug und Steuerhinterziehung vor. Aldana bestreitet die Vorwürfe. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP. Aldana ist am Dienstag offiziell als Präsidentschafskandidatin registriert worden, was ihr Immunität verschafft.

Sie ist die Kandidatin für die "Semilla"-Partei und in den Umfragen derzeit auf Platz zwei. Bekannt wurde Aldana durch ihre Arbeit als Staatsanwältin von 2014 bis 2018 und ihre führende Rolle in der Anti-Korruptions-Kommission der UN "CICIG". Gemeinsam mit UN-Chefermittler Iván Velásquez deckte sie Korruptionsfälle in der Politik auf. Sie brachten den ehemaligen Präsidenten Otto Perez Molina ins Gefängnis und forderten, dass die Immunität des amtierenden Präsidenten Jimmy Morales aufgehoben werden sollte. Gemeinsam mit Velásquez erhielt sie 2018 den "alternativen Nobelpreis".

Aldana sei momentan nicht im Land und auf Reisen, sagte Polizeisprecher Jorge Aguilar. (aw)

Weitere Nachrichten zu: Politik