Haiti |

Rettungskräfte befreien 16-jährige

Am Mittwoch (27.1.) haben französische Rettungskräfte ein 16-jähriges Mädchen lebend geborgen. Sie hatte 15 Tage lang in einem eingestürzten Wohnhaus überlebt. Auch ein 33-jähriger Mann konnte von US-Soldaten gerettet werden. Er war bei einem Nachbeben in einem Geschäft verschüttet worden. Mehr als 130 Menschen sind seit dem Erdbeben am 12. Januar aus zusammengestürzten Gebäuden befreit worden. Haitis Präsident Rene Préval teilte gestern in Port-au-Prince mit, die Zahl der geborgenen Toten sei auf rund 170.000 gestiegen.