Panama |

Kirche soll in Streit um Pressefreiheit vermitteln

Die Kirche in Panama soll im Streit zwischen der Regierung von Staatspräsident Ricardo Martinelli und den lokalen Medien vermitteln. Als Schlichter vorgesehen ist der Erzbischof von Panama-Stadt, Jose Domingo Ulloa Mendieta. Die Präsidentin der einflussreichen nationalen Journalistenvereinigung Conape, Grisel Bethancourt, stimmte dem Vorschlag bereits zu. Der Oberhirte des Hauptstadtbistums hatte in der aufgeheizten innenpolitischen Debatte im Land zuletzt zur Versöhnung und zu einem Dialog aufgerufen.

Die Medien in Panama werfen der Regierung Martinelli einen zu halbherzigen Kampf gegen die Korruption sowie eine Einschränkung der Pressefreiheit vor. Martinelli wiederum beklagt eine unfaire Berichterstattung. Außer Erzbischof Ulloa und Vertretern der Regierung soll je ein Repräsentant der wichtigsten Journalistenverbände an dem Runden Tisch teilnehmen.

Quelle: kna