Kuba |

Kardinal Ortega trifft sich mit "Frauen in Weiß"

Der kubanische Kardinal Jaime Ortega wird nach einem Bericht des kubakritischen Radiosenders Marti (Dienstag) mit Vertretern der Menschenrechtsorganisation "Damas en blanco" zusammentreffen. Die "Frauen in Weiß" hatten um ein Treffen mit dem Erzbischof von Havanna gebeten, nachdem sich zuletzt die Zahl gewalttätiger Übergriffe von staatlichen Sicherheitskräften gegen die Frauen und Mütter von politischen Häftlingen gehäuft hatten.

"Die Situation ist sehr ernst", sagte die Sprecherin der Frauen, Laura Pollan, am Montag (Ortszeit) dem in Miami ansässigen Sender in einem Telefoninterview. Die Frauen führen ganz in Weiß gekleidet seit Jahren Protestzüge in Kuba durch, mit denen sie auf das Schicksal ihrer inhaftierten Männer aufmerksam machen und sich für die Menschenrechte einsetzen. Die katholische Kirche in Kuba hatte im vergangenen Jahr in direkten Gesprächen mit der Staatsführung um Präsident Raul Castro die Freilassung eines großen Teils der politischen Häftlinge erreicht, die im Rahmen des "Schwarzen Frühlings" 2003 verhaftet worden waren.

Quelle: kna