Mexiko |

Journalisten als "Engel der guten Nachrichten"

Mit einem besonderen Aufruf an die mexikanischen Journalisten hat Bischof José Guadalupe Galván in einem Weihnachts-Gottesdienst für die Medien des Landes die Reporter und Redakteure ermutigt, das Augenmerk in der Berichterstattung mehr auf die positiven Dinge des Lebens zu richten. Der Oberhirte der Diözese Torreón bat nach einem Bericht der Tageszeitung "El Sol de la Laguna" die Journalisten des Landes sich in "Engel der guten Nachrichten" zu verwandeln.

Gerade in Zeiten in denen die Berichterstattung voller schlechter Nachrichten sei, müsse es einen Weg gegeben, auch über die erfreulichen Dinge zu berichten, um einen Platz für die Hoffnung und die Zukunft schaffen. "Obwohl wir wissen, dass es genügend schlechte Nachrichten gibt, müssen wir überlegen, wie wir mit einer positive Botschaft die Gesellschaft erreichen können", sagte Bischof Guadalupe Galván. Nur mit der Hoffnung und dem Beispiel guter Nachrichten, sei es möglich auch in schwierigen Zeiten die Zuversicht nicht zu verlieren. (TK)