Guatemala |

Indigene wütend auf "Miss Guatemala"

Alejandra Barrillas, amtierende Miss Guatemala, hat sich den Zorn indigener Landsleute zugezogen. Der Rat der guatemaltekischen Mayas kritisierte laut Bericht der Tageszeitung "La Prensa Grafica" ihr Vorhaben, beim "Miss-Universe-Wettbewerb" in einer traditionellen Maya-Tracht aufzutreten. Der Gebrauch des zeremoniellen Maya-Kleides während eines Schönheitswettbewerbs sei ein "klarer Verstoß gegen die kulturellen Rechte der indigenen Völker".

Die Tracht sei ausschließlich den Maya-Autoritäten der älteren Generation vorbehalten und besitze einen historischen, kulturellen, spirituellen und philosophischen Charakter. Die von Barrillas ausgewählte Kleidung sei zudem nur einem Mann vorbehalten.

Beim derzeit laufenden Miss-Universe-Wettbewerb im brasilianischen Sao Paolo werden die Teilnehmerinnen aufgefordert, in einem landestypischen Kleid aufzutreten. Der Maya-Rat fordert die Organisatoren des Wettbewerbs auf, Barrillas Teilnahme im "Maya-Kostüm" zu untersagen.

Quelle: kna