Guatemala |

Bürgermeister-Kandidat ermordet zwei Rivalen

In Guatemala ist ein Kandidat für ein Bürgermeisteramt wegen Mordverdachts verhaftet worden. Wie die lokale Presse (Mittwoch) berichtete, soll er zwei politische Konkurrenten ermordet und ein Attentat auf sich selbst vorgetäuscht haben. Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte der Verdächtige in der Stadt San Jose Pinula, einem Vorort der Hauptstadt Guatemala-Stadt, binnen fünf Tagen zwei seiner insgesamt drei Rivalen aus dem Weg geräumt. Die Ballistiker seien dem mutmaßlichen Täter auf die Spur gekommen.

Nach der Ermordung von zwei Kandidaten und der Verhaftung des mutmaßlichen Täters steht nun nur noch Amtsinhaber Victor Reyes am 11. September zu Wahl. Potenzielle neue Kandidaten haben aber noch bis Montag Zeit, sich in den mörderischen Wahlkampf einzuschreiben.

Quelle: kna