Haiti |

3,8 Milliarden Dollar internationale Hilfe

Zum Abschluss der internationalen Konferenz zum Wiederaufbau Haitis in Vorbereitung des Gebergipfels am 31. März in New York hat die internationale Gemeinschaft diese Woche in Santo Domingo Haiti 3,6 Milliarden Euro zugesagt. Damit sollen in den kommenden 18 Monaten den dringensten Bedürfnissen des Landes entsprochen werden. Die haitianische Regierung werde zudem 350 Millionen Euro erhalten, die sie bis Ende dieses Jahres regierungsfähig machen soll.

Die Mittel seien hauptsächlich vorgesehen für Unterkünfte, Infrastruktur, Arbeitsplatzschaffung und die Ausbildung von Angestellten in der öffentlichen Verwaltung, heißt es im Abschlussbericht der Konferenz. Der Geldfonds werde von einem Komitee verwaltet, der sich aus der Regierung Haitis, den Geber und Vertretern der Weltbank zusammensetze. Die Regierung verpflichte sich, die staatlichen Strukturen zu stärken und die Mittel transparent einzusetzen.

Quelle: Radio Metropole