|

Zollitsch: Lebendigkeit des Glaubens wichtiger als Strukturen

Die Kirche in Deutschland kann nach Worten von Erzbischof Robert Zollitsch viel von Lateinamerika lernen. Sie dürfe nicht nur auf eigene Strukturen schauen, sondern vor allem auf eine lebendige Weitergabe des Glaubens, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz am Freitag im brasilianischen Aparecida. Das Wachstum evangelikaler Sekten und Gruppen in Lateinamerika zeige, dass die Zugehörigkeit zu einer Großkirche selbst dort nicht mehr selbstverständlich sei. Der Glauben dürfe nicht mehr nur durch Tradition, sondern missionarisch durch lebendige Erfahrung weitergegeben werden, so Zollitsch.

Der Geschäftsführer des Bischöflichen Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Prälat Bernd Klaschka, erläuterte, missionarisch zu sein bedeute auch, Dinge zurückzulassen, die nicht mehr wie gewohnt funktionierten. Dies solle aber nicht verzagt, sondern mit Freude und Zuversicht geschehen. "Ein Missionar muss sich wagen, er muss alle Sicherheit hinter sich lassen", so Klaschka wörtlich. Adveniat wolle dafür in Lateinamerika "mehr in Menschen statt in Steine investieren".

Zollitsch würdigte Adveniat als eine "wichtige Brücke des Austausches" zwischen den Katholiken in Deutschland und in Lateinamerika. Die 50-jährige Arbeit des Hilfswerkes stehe für eine kirchliche "Lebens- und Lerngemeinschaft" und zeige eindrücklich, dass weltkirchliche Verbundenheit keine Einbahnstraße sei. Die Zuversicht lateinamerikanischer Katholiken auch unter schwierigsten Bedingungen sei ein "großes Geschenk" für deutsche Katholiken.

Der große Gottesdienst in einer Favela in Sao Paulo, mit dem Adveniat am Sonntag seine diesjährige Spendenaktion eröffnet, sei ein wichtiges Zeichen, betonte der Vorsitzende der Bischofskonferenz. Adveniat und die Katholiken in Deutschland zeigten damit, dass sie das Jubiläum mit den Menschen feierten, für die sie sich einsetzten.

Zollitsch und Klaschka äußerten sich bei einem Adveniat-Kongress im brasilianischen Wallfahrtsort Aparecida. Bei der dreitägigen Konferenz wollten Bischöfe und Laienvertreter von Bischöfen aus Lateinamerika die ersten Erfahrungen mit dem 2007 verabschiedeten neuen Pastoralkonzept zur Volksmission diskutieren. Am Sonntag wird die Adveniat-Jahresaktion in Sao Paulo feierlich eröffnet. Den Gottesdienst auf einem Fußballplatz in der Favela Cachoeirinha wird um 10.00 Uhr deutscher Zeit überträgt das ZDF live.

Alexander Brüggemann (KNA)