Kuba |

Verdächtiger nach Priestermord verhaftet

Havanna (KNA) Der mutmaßliche Mörder des auf Kuba getöteten spanischen Priesters Mariano Arroyo Merino ist offenbar gefasst. Sicherheitskräfte hatten zunächst einen dringend Tatverdächtigten verhaftet, bestätigte Kardinal Jaime Ortega in Havanna. Weitere Ermittlungen führten zur Festnahme zwei weiterer Verdächtiger. Die beiden Männer und eine Frau im Alter von 19 bis 23 Jahren gestanden nach kubanischen Medienberichten die Tat. Spekulationen über politische oder religiöse Motive hatte Kardinal Jaime Ortega bereits bei der Trauerfeier vor über 1000 Besuchern in der Kathedrale von Havanna zurückgewiesen:
"Das war die Tat von einfachen Kriminellen."

Der Leichnam von Pfarrer Arroyo Merino, der auch langjähriger Projektpartner des Bischöflichen Hilfswerks Adveniat war, wurde am 13. Juli in seiner Pfarrei in einem Außenbezirk Havannas gefunden. Bereits im Februar 2009 war ein spanischer Priester in Havanna ermordet worden.

Arroyo Merino war seit 1997 auf Kuba tätig. Neben seiner Aufgabe als Gemeindepfarrer leitete der 74-Jährige das Institut für Religionswissenschaften "Padre Felix Varela" und war als Berater der christlichen Arbeiterbewegung tätig.

Autor: Tobias Käufer