Argentinien |

Vatikan lässt Missbrauchsfall untersuchen

Der Vatikan hat in Argentinien eine Voruntersuchung in einem Fall sexuellen Missbrauchs angeordnet. Dem Priester Justo Jose Ilarraz werde vorgeworfen, zwischen 1984 und 1992 mehr als 50 Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren sexuell missbraucht zu haben, berichtet die Tageszeitung "El Once". Das Diözesangericht von Santa Fe bestätigte demnach, dass auf Aufordnung des Vatikan eine kirchliche Untersuchung des Falles begonnen werde. Die Dokumentation der Voruntersuchung werde nach Rom geschickt. Die argentinischen Medien verfolgen die Entwicklung des Falles Ilarraz seit längerem mit großer Aufmerksamkeit. Auch die Justiz hat sich des Falles bereits angenommen.

Quelle: KNA