El Salvador |

Schusssichere Cocktail-Kleider sind der Renner

Täglich werden in El Salvador durchschnittlich elf Menschen ermordet. Eine Bilanz die in dem kleinen mittelamerikanischen Land Angst und Schrecken verbreitet, aber auch die Grundlage für einen Geschäftserfolg der ganz besonderen Art ist. Designer René Orlando Pineda liefert schusssichere Mode für Damen und Herren. Geschneidert wird nach Maß und Anfrage, versichert der Chef der Firma ROP. Vor allem Menschen aus der Mittelschicht seien seine Kunden. Sie suchten Mode, die im Alltagsleben einsetzbar und nicht als schusssichere Kleidung erkennbar sei. Junge Elternpaare hätten Interesse an dieser Mode, um sich vor möglichen Übergriffen auf offener Straße besser zu schützen. Angefertigt werden Business-Anzüge, klassische Oberhemden, aber auch Cocktail-Kleider und Gala-Outfits. Die Angebotspalette wächst weiter: Neuester Verkaufsschlager sind Reporter-Jacken. Im Nachbarland Honduras wurden allein in den vergangenen 18 Monaten elf Journalisten ermordet. Die Gewaltwelle in El Salvador und Mittelamerika spült täglich neue Kundschaft in den Laden. Monatlich gehen etwa 20 bis 25 maßgeschneiderte Kreationen über den Ladentisch. Ein Kleidungsstück kostet ungefähr 500 US Dollar, wobei je nach Anfertigung der Preis auf mehrere 1000 US Dollar steigen kann. Die Firma will weiter wachsen.(TK)