|

Rekordbeteiligung bei Pilgermarsch zur Jungfrau von Lujan

Mehr als 2,5 Millionen Menschen haben laut argentinischen Medienberichten am Wochenende für eine Rekordbeteiligung am traditionsreichen Pilgermarsch zur Basilika in Lujan gesorgt. Die überwiegend jungen Teilnehmer feierten nach einem 65 Kilometer langen Fußmarsch aus der argentinischen Hauptstadt einen Gottesdienst mit dem Erzbischof von Buenos Aires, Mario Poli. Beobachter führen die hohe Teilnehmerzahl auf die Begeisterung in Argentinien für Papst Franziskus zurück. Der erste Lateinamerikaner als Kirchenoberhaupt war während seiner Zeit als Erzbischof von Buenos Aires einer der eifrigsten Förderer des vor allem bei Jugendlichen beliebten Pilgerwegs.

Quelle: KNA