Mexiko, USA |

Regierung soll US-Einwanderungsreform unterstützen

Die katholische Kirche in Mexiko fordert die Regierung von Enrique Pena Nieto auf, die von US-Präsident Barack Obama angestrebte Reform des Einwanderungsrechts zu unterstützen. Eine Reform würde für beide Länder Vorteile mit sich bringen und werde von allen christlichen Kirchen in Mexiko unterstützt, heißt es in einer vom Erzbistum Mexiko-Stadt verbreiteten Stellungnahme. Die mexikanische Regierung müsse ihr Schweigen zu diesem Thema beenden. Von einer Migrationsreform würden laut einem Bericht der Tageszeitung "Excelsior" elf Millionen Einwanderer in den USA profitieren, die sich derzeit ohne gültige Papiere dort aufhalten.

Quelle: KNA

Weitere Nachrichten zu: