Peru |

Regierung erklärt Umweltnotstand für Flussgebiet Rio Pastaza

Die peruanische Regierung hat für das Flussgebiet des Rio Pastaza im peruanischen Amazonasgebiet (Departement Loreto) den Umweltnotstand ausgerufen. In der Region, in der indigene Völker leben, wird seit 40 Jahren Erdöl gefördert. Derzeit operiert dort das argentinische Unternehmen Pluspetrol Norte, wie die Nachrichtenagentur Servindi berichtet. Der Ausnahmezustand soll 90 Tage gelten.

Vergangenes Jahr hatte die Regierung eine Untersuchungskommission aus verschiedenen Fachbereichen gebildet, um das Ausmaß der Schäden zu untersuchen und Gegenmaßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Völker in den Flussgebieten der Flüsse Pastaza, Tigre, Corrientes und Marañón vorzuschlagen. Die Ergebnisse bestätigen eine alarmierend starke Verseuchung von Wasser und Böden mit Erdöl und Schwermetallen, etwa durch Aluminium, Arsen, Barium und Eisen. Peruanische Grenzwerte würden weit übertroffen, wie aus Angaben des Regierungsblattes „El Peruano“ hervorgeht.

„Historischer“ Schritt der Regierung

Mit einem Aktionsplan, am dem Privatunternehmen, Behörden und die Regionalregierung des Departements Loreto beteiligt werden, sollen Sofortmaßnahmen ergriffen werden. Der Bürgermeister der betroffenen Provinz Datem del Marañón, Wilmer Carrasco, bezeichnete den Schritt der Regierung als „historisch“. Die in dem Gebiet lebenden Quechua und sowie weitere indigene Völker hätten bereits seit langem die Umweltverschmutzung reklamiert.

Das verseuchte Gebiet ist wegen Erdölkonzessionen auch als „Lote 192“ bekannt und wurde von der peruanischen Regierung als erstes Projekt für die Umsetzung der vorherigen Konsultation vorgesehen. Die indigenen Bewohner des Gebietes fordern jedoch, dass sie vor der Konsultation für Umweltschäden entschädigt und diese beseitigt werden, dass ihre Gebiete tituliert und eine Umwelt- und Sozialstudie angefertigt wird.

Der rund 500 Kilometer lange Rio Pastaza entspringt in den ecuadorianischen Anden und mündet in Peru in den Fluss Marañón, einen der Quellflüsse des Amazonas. (bh)