|

Protest gegen Ausbürgerungs-Urteil

Ein Bündnis von Bürgerrechtlern und zivilgesellschaftlichen Organisationen will die Ausbürgerung haitianischer Einwanderer aus der Dominikanischen Republik verhindern. In dem "Solidaritätskomitee für Ausgebürgerte" haben sich laut nationalen Medienberichten vom Dienstag, 5. November (Ortszeit), mehr als 270 Juristen, Wissenschaftler, Unternehmer, Journalisten, Intellektuelle und Geistliche zusammengeschlossen. Zum Leitungskreis gehört der Jesuit Mario Serrano, Verantwortlicher seines Ordens für soziale Fragen in der Dominikanischen Republik.

Das Komitee will mit Veranstaltungen gegen eine Entscheidung des Verfassungsgerichtes protestieren, durch die allen nach 1929 geborenen Kindern illegaler Einwanderer die dominikanische Staatsbürgerschaft entzogen wird. Von dem Ende September veröffentlichten Urteil sind den Medien zufolge 668.000 Menschen betroffen, vor allem Haitianer.

Quelle: KNA

Padre Mario Serrano, Projektpartner von Adveniat, ist Mitbegründer der Kampagne reconoci.do für die Anerkennung haitianisch-stämmiger Einwanderer in der Dominikanischen Republik. Im November/Dezember ist er auf Einladung von Adveniat in Deutschland zu Besuch, um seine Arbeit vorzustellen. Weitere Informationen finden Sie hier.