Brasilien |

Priester bei Überfall erschossen

In Brasilien ist ein Priester offenbar bei einem Überfall erschossen worden. Zwei Jugendliche sollen dem 47-jährigen Geistlichen im nordostbrasilianischen Fortaleza in der Nacht zum Sonntag, 14. Juli, aufgelauert und sein Auto gestohlen haben, berichtet die Presse am Montag, 15. Juli.

Dabei sei der Geistliche durch eine Kugel in den Rücken tödlich getroffen worden. Laut der Polizei wurden die mutmaßlichen Täter zwar identifiziert, bislang jedoch noch nicht gefasst. Minuten zuvor sollen die Jugendlichen bereits einen Überfall im Ausgehviertel Praia de Iracema verübt haben. Nach dem Mord an dem Priester flüchteten sie laut den Berichten mit dessen Wagen, wobei sie einen weiteren Überfall verübt hätten. Das Auto wurde am Morgen verlassen aufgefunden.

Der Priester leitete seit 2008 ein Ausbildungszentrum in Fortaleza. Die Stadt erlebt derzeit eine Gewaltwelle. So hat sich die Zahl der Morde in den ersten vier Monaten des Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2012 um 30 Prozent erhöht. Zwischen Januar und April wurden demnach 662 Personen ermordet.

Quelle: KNA