Mexiko |

Polizisten müssen Messe mit Kardinal sichern

Angesichts der aufgeheizten Atmosphäre im Streit um das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare hat in der mexikanischen Hauptstadt eine Hundertschaft Polizisten die Sonntagsmesse von Kardinal Norberto Rivera Carrera bewacht. Laut Bericht des Internetportals Milenio.com kam es am Rande des Gottesdienstes in der Kathedrale von Mexiko-Stadt auch zu Handgreiflichkeiten gegen eine Journalistin. Bertha Teresa Fernandez, Reporterin der Tageszeitung "La Jornada", habe versucht, dem Kardinal Fragen zum Thema Adoptionsrecht zu stellen.

Vor der Kathedrale kritisierten Aktivisten die kirchliche Ablehnung der sogenannten Homo-Ehe und die Wortwahl der Kirchenleitung. Die Stadtverwaltung der Hauptstadt hatte homosexuellen Lebensgemeinschaften ein Adoptionsrecht eingeräumt und sich damit auch vor Gericht durchgesetzt. Kardinal Juan Sandoval Iniguez von Guadalajara warf den zuständigen Richtern daraufhin Bestechlichkeit und dem Bürgermeister Bestechung vor; die Stadt reichte gegen ihn Klage wegen übler Nachrede ein.

Quelle: kna