Brasilien |

Polizei geht hart gegen Drogenmafia vor

Im Krieg gegen die Drogenkartelle greift die brasilianische Polizei mit zunehmender Härte durch. Bei verschiedenen Razzien in den Slums der Metropole Rio de Janeiro setzten die Sicherheitskräfte erstmals auch Panzer ein. Mehr als hundert schwerbewaffnete Elitepolizisten waren an dem Einsatz beteiligt. Seit dem Aufflammen der Gewalt am Wochenende kamen bereits insgesamt 30 Menschen ums Leben. Zahlreiche Verdächtige wurden festgenommen.

Die unbeteiligten Bewohner der Armenviertel reagierten panisch auf die blutigen Schießereien. Die Drogenmafia hatte die Beamten schwer bewaffnet erwartet und die Sicherheitskräfte unter Beschuss genommen. Die Polizisten schlugen daraufhin mit großer Härte zurück. Die Polizei will Favelas von den Drogenkartellen säubern, bevor in Brasilien 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft und 2016 die Olympischen Sommerspiele ausgetragen werden. (TK)