Brasilien |

Papst wird Christusstatue in Rio besuchen

Papst Franziskus wird im Rahmen seines Besuchs beim Weltjugendtag in Rio de Janeiro im Juli auch die weltberühmte "Cristo Redentor"-Statue besuchen. Das berichteten örtliche Medien am Freitag, 3. Mai. Bisher war der Besuch der Figur auf dem 710 Meter hohen Corcovado-Berg nicht Bestandteil des offiziellen Papstprogramms. Das genaue Datum des Besuchs soll laut den Berichten am kommenden Dienstag, 7. Mai, bekanntgegeben werden.

Aufgrund des angeschlagenen Gesundheitszustands des emeritierten Papstes Benedikt XVI. war dieser Programmpunkt bei früheren Planungen außen vor gelassen worden. Mit dem Amtsantritt von Papst Franziskus findet derzeit eine Überarbeitung des Programms statt. Auch ein Besuch in einer Favela steht auf der Liste der möglichen Aktivitäten. Bereits im Juli 1980 hatte der damalige Papst Johannes Paul II. im Zuge seines Rioaufenthalts die Statue besucht.

Während des vom 23. bis 28. Juli stattfindenden Weltjugendtags wird das Monument rund um die Uhr geöffnet sein. Normalerweise ist der Besuch nur am Tag möglich. Die Verantwortlichen erwarten, dass der Besucherstrom während des Weltjugendtags um etwa 15 Prozent ansteigen wird. Im Durchschnitt besuchen etwa 3.000 Menschen täglich die Statue. Für die Dauer des Weltjugendtags sind Nachtwachen und Gebetsveranstaltungen an der Christusstatue geplant, in deren Sockel sich eine kleine Kapelle befindet. Zum Weltjugendtag werden zwischen zwei und drei Millionen Teilnehmer erwartet.

Quelle: KNA