Argentinien |

Papst trauert um Opfer des Explosionsunglücks in Argentinien

Papst Franziskus trauert um die Toten der Gasexplosion in Argentinien. Er bete für die Opfer und sei den Verletzten "in väterlicher Nähe und Sorge" verbunden, heißt es in einem Beileidstelegramm an den Erzbischof der Stadt Rosario, Jose Luis Mollaghan, aus dem Radio Vatikan am Donnerstag zitierte. Bei der Detonation in einem zehnstöckigen Haus kamen am Dienstag mindestens 12 Menschen ums Leben. Über 60 Personen wurden verletzt. 16 Menschen werden noch vermisst. Das dicht besiedelte Rosario ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Argentiniens.

Quelle: KNA