Argentinien |

Papst Franziskus macht sein Bischofswappen zum Papstwappen

Papst Franziskus hat sein Bischofswappen als Grundlage für sein neues Papstwappen gewählt. Wie der Vatikan am Montag, 18. März, mitteilte, wird das Wappen wie bereits bei Benedikt XVI. von einer Bischofsmitra gekrönt und nicht mehr - wie im 20. Jahrhundert üblich - von der dreifachen Papstkrone, der sogenannten Tiara.

Das Motto des Papstes bleibt "Miserando atque eligendo" (Durch Erbarmen erwählt). Es bezieht sich auf die Erwählung des Apostels Matthäus, der ein Zöllner war, durch Jesus. Als der junge Jorge Mario Bergoglio sich für den Priesterberuf entschied, spielte diese Bibelstelle für ihn eine entscheidende Rolle. Im Kommentar zu der Textstelle hatte der angelsächsische Benediktinermönch Beda Venerabilis (673 - 735) diese lateinischen Worte gebraucht. Im unteren Teil zeigt das Wappen auf blauem Grund die Sonne, die sowohl zur argentinischen Flagge als auch in das Jesus-Symbol IHS des Jesuitenordens gehört. Ferner enthält das Wappen einen Stern, der auf die Muttergottes verweist, und eine Lavendel-Blüte, die als Symbol des Heiligen Joseph gilt.

Quelle: KNA