Argentinien |

Papst empfängt Priester aus Armenviertel bei Buenos Aires

Papst Franziskus hat am Samstag, 24. August, einen Pfarrer aus einem Armenviertel in der Nähe von Buenos Aires in Privataudienz empfangen. Wie der Vatikan mitteilte, traf Franziskus mit Jose Maria di Paola zusammen, einem Geistlichen, der in Argentinien für seinen Einsatz gegen, Armut, Drogen und Kriminalität bekannt ist.

Franziskus war vor seiner Wahl zum Papst seit 1998 Erzbischof von Buenos Aires. Er fordert immer wieder, dass die katholische Kirche eine Kirche für die Armen sein müsse. Während seiner Brasilien-Reise besuchte er Ende Juli selbst ein Armenviertel in Rio de Janeiro. Di Paola hatte zuvor vor den Teilnehmern des italienischen Katholikentages in Rimini von seinen Erfahrungen berichtet.

Quelle: KNA