Bolivien |

Morales-Partei gibt Präsidentschaftskandidaten bekannt

Für die Neuwahlen in Bolivien hat die Partei "Bewegung zum Sozialismus" (MAS) des Ex-Präsidenten Evo Morales ihre Kandidaten für die Präsidentschaftswahl bekanntgegeben. Die Partei einigte sich auf den Ex-Außenminister David Choquehuanca und den Kokabauern-Gewerkschafter Andrónico Rodríguez als Vize, wie die Tageszeitung "La Razón" am Freitag, 17. Januar 2020, berichtet. 

"Für die MAS ist das die offizielle Kandidatur", erklärte der Parlamentarier der Partei, Henry Carbera, gegenüber dem Blatt. Die Wahlen sind offiziell für den 3. Mai geplant.  Erst letzte Woche verlängerte das Verfassungsgericht die Amtszeit der Interimspräsidentin Janine Añez.

Indes hatten Äußerung von Morales für Aufregung gesorgt. Der Ex-Präsident teilte kürzlich mit, er wolle im Fall seiner Rückkehr bewaffnete Volksmilizen aufstellen lassen - ähnlich wie sie in Venezuela existieren. Diese Aussage relativierte Morales jedoch wieder: "Meine Überzeugung war immer die Verteidigung des Lebens und des Friedens", erklärte auf Twitter. Der sich im Exil befindende Morales wird bei der Wahl nicht teilnehmen.  (bb) 

Weitere Nachrichten zu: Politik