|

Mindestens zwölf katholische Seelsorger in 2012 getötet

Mindestens zwölf katholische Seelsorger sind 2012 getötet worden. Es waren erheblich weniger als in den Vorjahren, wie der vatikanische Pressedienst Fides angab. In den zurückliegenden zwölf Monaten kamen zehn Priester, eine Ordensfrau und eine Laienseelsorgerin gewaltsam ums Leben. Das ist die geringste Zahl seit mehr als 20 Jahren. Im Jahr 2011 waren es insgesamt 26 Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Sechs Priester wurde 2012 in Südamerika getötet, davon je zwei Priester in Brasilien und Mexiko. Zwei weitere Geistliche kamen in Kolumbien und Guatemala gewaltsam ums Leben. Die anderen Fälle ereigneten sich in Asien und Afrika. Zumeist handelte es sich nach Angaben von Fides um Raubmorde.

Quelle: KNA