Chile |

Militärs wegen Mord an Victor Jara verhaftet

Die chilenische Regierung ordnete am 22. Dezember die Verhaftung der vier Militärs an, die beschuldigt werden, den chilenischen Volkssänger vor 37 Jahren, während der ersten Tage der Militärdiktatur unter Augusto Pinochet, ermordet zu haben. Die Entscheidung ist Teil des Menschenrechtsprogramms des Innenministeriums.

In dem vom Innenministerium angestrengten Prozess werden die Offiziere Hugo Sánchez, Edwin Dimter, Raúl Jofré und Rolando Melo beschuldigt, den Sänger im Estadio Nacional de Chile niedergeschossen zu haben. Zuständig ist der Richter Juan Fuentes Belmar. Trotz der ballistischer Beweise und zahlreicher Aussagen von Zivilisten und Ex-Militärs wurde der Fall bislang noch nicht vor Gericht verhandelt. (bh)

Quelle: Adital