Brasilien, Argentinien |

Mehr als 30.000 Argentinier zum Weltjugendtag erwartet

Mehr als 30.000 junge Argentinier werden zum Weltjugendtag ins brasilianische Rio de Janeiro reisen. Wie das Kirchenportal AICA unter Berufung auf Informationen argentinischer Reisebüros berichtet, sind fast alle Flüge aus Argentinien nach Rio bereits vergriffen. Reisewilligen Argentiniern wird stattdessen die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug oder mit dem Bus empfohlen.

Seit der Wahl von Papst Franziskus verzeichnen die kirchlichen Organisationen in Argentinien ein wachsendes Interesse an Reisen zum Weltjugendtag. Die katholische Großveranstaltung findet vom 23. bis 28. Juli in Rio de Janeiro statt. Die örtlichen Veranstalter rechnen mit insgesamt zwei bis drei Millionen Teilnehmern. Aus Anlass des Weltjugendtages unternimmt Papst Franziskus seine erste Auslandsreise.

Quelle: KNA

Weitere Nachrichten zu: