Paraguay |

Lugo in Behandlung

Paraguays Staatspräsident Fernando Lugo befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Nach Angaben von Gesundheitsministerin Esperanza Martínez haben jüngste Untersuchungen in einem Spezialkrankenhaus in Brasilien ergeben, dass die Chemotherapie-Behandlung offenbar eine weitere Ausbreitung der Krebserkrankung gestoppt habe.

Aus medizinischer Sicht hätten die Behandlungen sehr gut angeschlagen, teilte Martínez weiter mit. Bislang sind zwei der angesetzten sechs Chemotherapie-Sitzungen durchgeführt worden. Die weiteren Behandlungen sollen bis Dezember erfolgen. Die Amtszeit des ehemaligen Bischofs (59) endet im August 2013. (TK)