|

Kommission ruft zu Haiti-Hilfe auf

Die EU-Kommission ruft die Mitgliedstaaten dringend zur Hilfe für die Cholera-Bekämpfung in Haiti auf. Nötig seien Ärzte, Experten für Trinkwasseraufbereitung, weitere Fachleute und Material, sagte die zuständige Kommissarin Kristalina Georgieva am Donnerstag in Brüssel. Es sei zu befürchten, dass sich die Lage vor Ort mit derzeit mehr als 1.100 Toten und 18.000 Infizierten zunächst weiter verschlimmere.

Die EU-Kommission stellte 12 Millionen Euro zur Verfügung, um die Seuche zu bekämpfen. Auch weitere Experten seien nach Haiti geschickt worden. Zu den größten Herausforderungen zähle, ausreichend schnell Wasseraufbereitungsanlagen dorthin zu bekommen.

Quelle: kna