Puerto Rico |

Kirche will illegale Waffen sammeln

Die Kirche in Puerto Rico will sich aktiv an einem Projekt zur Entwaffnung der Karibikinsel beteiligen. "Jede Anstrengung, die hilft, die Anzahl der Waffen zu reduzieren, die für Gewalt, Mord und Blutvergießen verantwortlich sind, ist es wert zu unterstützen", sagte Erzbischof Roberto Gonzalez Nieves dem TV-Sender EWTN. Die Regierung in San Juan prüft derzeit ein Amnestieangebot für Besitzer illegaler Waffen. Der Plan sieht eine Straffreiheit für alle vor, die binnen einer Frist von 60 Tagen ihre Waffen an die Polizei oder die Kirche abliefern. "Wenn das den Effekt hat, die hohe Zahl an illegalen Waffen zu reduzieren, werden wir als Bischöfe diese Anstrengungen unterstützen", sagte der Erzbischof.

Quelle: kna