Argentinien |

Kirche unterstützt entlassene Arbeiter

Kraft Foods weigert sich die auf Grund von Streiks entlassenen Mitarbeiter wieder einzustellen.

San Isidro. Die Diözese San Isidro (Pastoral de los Trabajadores Diócesis de San Isidro) und die Katholische Arbeiterbewegung (Movimiento de Trabajadores Cristianos de la Argentina) haben den entlassenen Arbeitern von Kraft Foods ihre Solidarität ausgesprochen. Sie fordern, dass Kraft Foods die über 200 entlassenen Arbeiter wieder einstellt. „Kraft Foods ist nur an Gewinnen interessiert und stellt die Menschen hintenan“, heißt es in dem Schreiben. Die ersten Arbeiter waren Anfang August entlassen worden, weil sie im Zuge eines weitverbreiteten Grippevirus für eine bessere Gesundheitspolitik der Firma protestiert hatten.

Text: jam