Venezuela |

Kirche soll TV-Debatte über Korruption moderieren

Venezuelas Oppositionsführer Henrique Capriles hat den Sitz der nationalen Bischofskonferenz als Schauplatz für eine mögliche öffentliche Debatte über Korruption mit Staatspräsident Nicolas Maduro vorgeschlagen. "Wir bitten die Kirche, dass sie sich als Moderator für diese Debatte zur Verfügung stellt", sagte Capriles nach Angaben des TV-Senders Globovision am Dienstag (Ortszeit).

Als Moderator wünscht sich Capriles den Bischof Mario del Valle Moronta Rodriguez. Der Oberhirte von San Cristobal gilt als der katholische Bischof in Venezuela, der Maduros verstorbenem Vorgänger Hugo Chavez am nächsten stand und auch die Trauerfeier für den sozialistischen Präsidenten zelebrierte. Chavez und die Bischofskonferenz hatten ein insgesamt sehr gespanntes Verhältnis.

Maduro und sein Herausforderer Capriles planen eine öffentliche Debatte zum Thema Korruption in Venezuela. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist offen.

Quelle: KNA