Kolumbien |

Kirche soll Schadenersatz für Priestermord leisten

Bogota. Die katholische Kirche in Kolumbien ist von einem Gericht zu umgerechnet rund 250.000 Euro Schadenersatz verurteilt worden, weil ein Priester einen Doppelmord begangen hat. Zuvor war der katholische Geistliche, der seine Lebensgefährtin und die gemeinsame Tochter umgebracht hatte, zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Wie die Tageszeitung "La Patria" berichtet, entschied der Richter, die Kirche als Arbeitgeber des Priesters habe die soziale Verantwortung für die Familie der ermordeten Frau zu übernehmen und entsprechende Zahlungen zu leisten.

Der Generalsekretär der Kolumbianischen Bischofskonferenz, Weihbischof Juan Vicente Cordoba Villota, kündigte an, Berufung gegen das Urteil einzulegen. Die Argumentation des Gerichts sei nicht nachzuvollziehen: "Wir können nicht die Verantwortung dafür übernehmen, wenn ein einzelner Priester straffällig geworden ist." Dafür müsse der Geistliche selbst aufkommen und nicht die Diözese oder die Bischofskonferenz, so Cordoba.

Quelle: kna