Peru |

Jedes Jahr 30.000 neue Kokain-Konsumenten

Jedes Jahr gibt es in Peru rund 30.000 neue Kokain-Konsumenten. Das geht aus einer Studie hervor, die die Nationale Kommission für ein Leben ohne Drogen (Comisión Nacional para el Desarrollo y Vida Sin Drogas - DEVIDA) in dieser Woche in der peruanischen Hauptstadt Lima vorstellte.

Nach Angaben von DEVIDA-Präsident Romulo Pizzaro sind gut ein Drittel der Kokain-Einsteiger unter 25 Jahre. Der peruanischen Gesellschaft sollen durch Drogenabhängigkeit und ihre Konsequenzen einen jährlicher Schaden von umgerechnet rund 400 Millionen Euro entstehen. Dies entspricht in etwa 0,2 Prozent des Brutto-Inlands-Produkts.

Peru ist nach einer Untersuchung der Vereinten Nationen mittlerweile der weltweit größte Koka-Produzent. Mit einer Jahresproduktion von 119.000 Tonnen löste Peru im Jahr 2009 das Nachbarland Kolumbien (103.000 Tonnen) ab. (TK)