El Salvador |

Hunderte Mara-Bandenmitglieder vor Gericht

Die Verbrecherbande "Mara Salvatrucha" hält mit Drogen, Erpressung und Mord weite Teile Mittelamerikas im Würgegriff. Seit Jahren drängen sie Menschen zur Flucht. Jetzt müssen sich hunderte Mitglieder in El Salvador vor Gericht verantworten. 

In einem von Beobachtern als „historisch“ bezeichneten Gerichtsverfahren müssen sich in El Salvador hunderte Mitglieder der international agierenden Bande „Mara Salvatrucha“ (MS-13) für ihre kriminellen Taten verantworten. Insgesamt seien 17 Anführer und rund 400 Bandenmitglieder wegen Mord, Waffenhandel, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und anderen Straftaten angeklagt, berichtet die Nachrichtenagentur AP beim Auftakt der Verhandlungen am Dienstag, den 8. Oktober 2019.

Bosse unter den Angeklagten

Vor dem Sondergericht in der Hauptstadt San Salvador sind acht Bandenmitglieder und acht weitere Beschuldigte aus dem Umfeld der MS13 persönlich zum Prozessauftakt erschienen. Die Mehrheit der Angeklagten wird aus den Gefängnissen der mittelamerikanischen 7,3-Millionen-Einwohnernation per Videokonferenz vor Gericht aussagen, berichtet die Tageszeitung „El Salvador“. Unter den Angeklagten befinden sich auch Mitglieder der Führung der berüchtigten Mafia-Organisation, darunter Borromeo Enrique Henríquez alias „Diablito de Hollywood“, Saúl Antonio Turcios alias „El Trece“; Arístides Dionisio Umanzor alias „El Sirra“ und Carlos Tiberio Valladares alias „El Snayder“.Vor Gericht sind rund hundert Anwälte erschienen, welche die Verteidigung der Angeklagten übernommen haben. Wegen der umfangreichen Zeugenanhörungen und Beweisführungen wird mit einer Prozessdauer bis November gerechnet, so AP.

Von Migration zur brutalsten Bande Mittelamerikas

Die MS-13 wurde Anfang der 1980er Jahre von jugendlichen Migranten aus dem Bürgerkriegsland in den USA gegründet. Nach Massenabschiebungen krimineller Jugendlichen bildeten die Rückkehrer in ihrer alten Heimat neue Banden, die mit Drogenhandel, Prostitution, Schutzgelderpressung und Auftragsmorden ihr Geld verdienen. (bb)

Weitere Nachrichten zu: Panorama