Brasilien |

Homosexuelles Paar darf Kinder adoptieren

Ein Gericht in Brasilien hat einem lesbischen Paar das Adoptionsrecht zuerkannt. Damit wurde der staatsanwaltliche Einspruch gegen ein früheres Urteil zurückgewiesen, wie Zeitungen am Mittwoch berichteten. Die Adoption durch zwei Frauen lasse nicht erwarten, dass die Kinder dadurch Schaden litten, hieß es in der Urteilsbegründung. Vielmehr wäre es zum Schaden der Kinder, wenn sie überhaupt nicht adoptiert würden. Die Staatsanwaltschaft habe bei ihrem Einspruch in diesem Punkt nicht das Kindeswohl berücksichtigt.

In dem Fall geht es um ein lesbisches Paar aus dem südbrasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul. Eine der Frauen hatte die Kinder Mitte der 90er Jahre alleine adoptiert. Seit 1998 lebt sie in einer Beziehung mit einer anderen Frau. Beide beantragten daraufhin, dass auch die Lebenspartnerin die Kinder adoptieren dürfe.

Ein erstes Urteil folgte der Argumentation des Paares, wonach die Kinder von der zusätzlichen rechtlichen und finanziellen Absicherung durch die "zweite Mutter" profitierten, und erlaubte die Adoption. Dagegen legte die Staatsanwaltschaft von Rio Grande do Sul 2006 Einspruch ein. Dieser wurde nun abgelehnt.

Quelle: KNA