|

Gröüte katholische Fachmesse Lateinamerikas öffnet ihre Pforten

Sao Paulo. Zum siebten Mal findet ab diesem Donnerstag (8.4.) die Internationale katholische Messe "Expocatolica" in Sao Paulo statt. Bis Sonntag können Händler und Besucher bei der größten Veranstaltung dieser Art in Lateinamerika religiöse Artikel und Dienstleistungen rund um den katholischen Glauben bestaunen. Die Organisatoren erwarten etwa 30.000 Besucher. Die Eintrittsgelder sind für soziale Projekte der katholischen Kirche Brasiliens bestimmt.

Der Generalsekretär der Brasilianischen Bischofskonferenz, Dimas Lara Barbosa, eröffnet die "Expocatolica". Danach informieren die mehr als 200 nationalen und internationalen Aussteller über ihre neuesten Produkte und Dienstleistungsangebote, darunter religiöse Reisen für Gläubige, Heiligenstatuen für den Kirchen- und Heimbedarf, Zeitschriften und Buchpublikationen sowie Materialien für die Evangelisierungsarbeit.

Das Rahmenprogramm der Messe bietet ein Seminar zur Kirchenverwaltung sowie Diskussionsrunden und Workshops zu verschiedenen Themen rund um den katholischen Glauben. Darunter fallen beispielsweise Veranstaltungen zur katholischen Erziehung, religiösem Tourismus oder religiöser Architektur. Hierbei geht es hauptsächlich um den Umgang mit denkmalgeschützten Bauten sowie der Restaurierung von Kirchenkunst.

Quelle: kna