Nicaragua |

Frauenrechtlerinnen prangern Straflosigkeit an

In Nicaragua hat die Nicht-Regierungsorganisation "Red de Mujeres Contra la Violencia" in der Hauptstadt Managua vor dem Obersten Gerichtshof gegen die Straflosigkeit von Gewalt gegen Frauen demonstriert. Die Frauenrechtlerinnen wiesen auf die hohe Zahl von Morden an Frauen und Gewaltakte gegen Frauen und Mädchen hin, die nicht strafrechtlich verfolgt würden. "Gerechtigkeit für die Frauen, Strafe für die Aggressoren", riefen die Demonstrantinnen laut lokalen Medienberichten.

Allein in diesem Jahr seien bereits 80 Frauen in Nicaragua von ihren Ehemännern, Lebensgefährten oder ehemaligen Partnern ermordet worden. Oft seien Eifersucht oder Beziehungsprobleme die Ursache. Allerdings seien bislang erst sieben Tatverdächtige auch in Haft. (TK)