Brasilien |

Erneut Landarbeiter in Pará ermordet

Erneut ist ein Landarbeiter im Bundesstaat Pará im Norden Brasiliens ermordet worden. Valdemar Barbosa de Oliveira wurde am Donnerstag bei Marabá erschossen, als er mit dem Fahrrad unterwegs war. Der 54-Jährige war Mitglied der Landarbeiter-Gewerkschaft im Munizip Marabá und setzte sich für die Anliegen der Landlosenfamilien der Stadt ein. Er ist das sechste Mordopfer der Region seit Mai dieses Jahres. Keines der Landarbeitermorde wurde bisher aufgeklärt.

Die katholische Landpastoral CPT verurteilte die Tat und fordert bei der für öffentlichen Sicherheit zuständige Behörde eine rasche Anhörung zu den Mordfällen. „Wir möchten wissen, warum Valdemar barbarisch umgebracht wurde“, sagte Geusa Cunha Morgado von der CPT. Die Gewalt gegen Landarbeiter, die auch von der Polizei ausgehe, sowie die Straflosigkeit müssten ein Ende finden. (vh)

Quelle: Adital