Bolivien |

Energiesparlampen für El Alto

Nachdem die bolivianische Regierung bereits 800.000 Energiesparlampen in der Region Santa Cruz ausgegeben hat, beginnt am 23. November die Verteilung im Department La Paz. Dies gab der Vizeminister für Elektrizität und Alternative Energien, Roberto Peredo, in einer Presseerklärung bekannt. „Wir beginnen in der Stadt El Alto. Diese Maßnahme wird alle Familien im Department erreichen, die über einen Stromanschluss verfügen“, so Peredo.

Auch im Department Cochabamba habe man bereits mit der Verteilung begonnen, die von der Armee durchgeführt werde. Insgesamt sollen landesweit rund 10 Mio. Energiesparlampen verteilt werden, erklärte Vizepräsident Linares gegenüber bolivianischen Medien. Man sei optimistisch, die Verteilung bis Ende des Jahres abschließen zu können.

Fünf kostenlose Energiesparlampen pro Haushalt

Jeder Haushalt soll kostenlos fünf Energiesparlampen erhalten. Dafür müssten der Ausweis und die letzte Stromrechnung bereitgehalten werden, zudem bestehe die Möglichkeit, normale Glühlampen wie auch kaputte Energiesparlampen abzugeben, erklärte Peredo.

Man gehe davon aus, dass durch das Ersetzen der Glühlampen nicht nur der Staat Energie spare, sondern auch die Stromrechnung je Haushalt um 20 bis 30 Prozent sinken werde. „In dieser zweiten Kampagne rechnen wir mit Energieeinsparungen von 90 Megawatt, das entspricht 65 Mio. US-Dollar“, so der Vizeminister für Energie. Dem gegenüber stehen Investitionskosten von rund 10,7 Mio. US-Dollar für diese Maßnahme.

Bei einer ersten derartigen Kampagne im Jahr 2008 seien durch die Ausgabe von Energiesparlampen ebenfalls 65 Mio. US-Dollar eingespart worden. Die Verteilung solle von Tür zu Tür erfolgen, so das Ministerium. Nachdem diese Phase beendet ist, wolle man Verteilungspunkte einrichten. (bh)