El Salvador |

El Salvador: Kirche fordert US-Einwanderungsreform

Die katholische Kirche in El Salvador fordert vom künftigen US-Präsidenten eine Reform des Einwanderungsgesetzes. Den vielen lateinamerikanischen Migranten in den USA ohne gültige Dokumente müsse ein legaler Aufenthalt ermöglicht werden, sagte der Erzbischof der Hauptstadtdiözese San Salvador, Jose Luis Escobar, laut einem Bericht der Tageszeitung "La Prensa Grafica", Montag, 5. November: "Es liegt in unserem Interesse, dass der Kandidat gewinnt, der eine Reform des Einwanderungsgesetzes befürwortet und der allen Einwohnern die Rechte einer wahren Demokratie garantiert."

Es sei traurig, dass sowohl Amtsinhaber Barack Obama als auch Herausforderer Mitt Romney im Wahlkampf versucht hätten, sich bei diesem Thema mit einer harten Linie zu profilieren. Niemand sei Eigentümer der Vereinigten Staaten, betonte Escobar. Mit Ausnahme der Indigenen seien alle Einwohner der USA Einwanderer.

Quelle: KNA