Kolumbien |

Eifersuchts-Hotline gestartet

Griff zum Hörer statt Handgreiflichkeiten: In Kolumbien soll eine neue Telefon-Hotline Frauen vor Gewalt und Eifersuchtsausbrüchen ihrer Partner schützen. Wie die Tageszeitung "El Tiempo" (Mittwoch) berichtet, bietet die nordkolumbianische Stadt Barrancabermeja Männern, die an der Liebe ihrer Partnerin zweifeln, psychologische Hilfe am Telefon an.

In Kolumbien leiden zahlreiche Frauen unter Gewalt ihrer Lebenspartner. Auf 100.000 Einwohner kommen Statistiken zufolge mehr als 200 brutale Übergriffe gegen Frauen. Allein in Barrancabermeja zählte die Behörde "Medicina Legal" mehr als 500 Übergriffe aus Eifersucht. Nach Angaben von Bürgermeister Carlos Contreras können auch betroffene Frauen ab Donnerstag die Hotline wählen und von ihren Erlebnissen berichten.

Quelle: kna