Brasilien |

Demonstration gegen "€žSäuberungsaktionen"€?

Obdachlose aus verschiedenen Städten des Landes in Brasilia haben gestern gegen so genannte Säuberungsaktionen demonstriert. Es ist der zweite derartige Demonstrationszug in Brasilien. Organisiert wurde er von der Landesweiten Obdachlosenbewegung MNPR. Die Demonstration führte zum Parlament.

Brasilianischen Presseberichten zufolge wurden Vertreter der MNPR am Nachmittag desselben Tages von Kabinettschef Gilberto Carvalho und der Ministerin für Sozialministerin Márcia Lopes empfangen. Die Obdachlosen fordern Gesetze, die ihrer Situation gerecht werden sowie die Umsetzung von im Jahr 2009 erreichten Vereinbarungen zwischen dem MNPR und den Behörden. Damit sollte unter anderem die Repression der Polizei bei Großveranstaltungen beschränkt werden.
Die Obdachlosen Brasiliens haben im Jahr 2000 in verschiedenen Städten des Landes begonnen, sich zu organisieren und in Seminaren, Diskussionsveranstaltungen und mit Demonstrationen auf ihre schwierige Situation aufmerksam zu machen. (bh)

Quelle: Adital