El Salvador |

Demonstranten beenden Besetzung der Kathedrale

Nach insgesamt 96 Tagen haben Demonstranten die Hauptstadtkathedrale in San Salvador geräumt. Wie die salvadorianische Tageszeitung "La Pagina" auf ihrer Internetseite berichtet, übergab der Sprecher der Besetzer, Daniel Hernandez, am 16. April in einem symbolischen Akt die Kirche an Weihbischof Greogrio Rosa Chavez. Hernandez erklärte, zuvor hätten die Veteranen des Bürgerkriegs ihre Forderungen an eine Vermittlungskommission übergeben. Diese habe den Demonstranten ihre Unterstützung zugesagt.

"Die Kirche und die Menschenrechtskommission werden uns nicht alleine lassen", so Hernandez. Am 11. Januar hatten rund 20 ehemalige Teilnehmer des Bürgerkrieges in El Salvador die "Catedral Metropolitana" besetzt, um auf ihre schwierige Lage aufmerksam zu machen. Viele Veteranen seien aus dem Militär- und Polizeidienst entlassen worden. Zudem seien Renten nicht bezahlt und keinerlei Unterstützung bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt geleistet worden. Beim Bürgerkrieg in El Salvador kamen zwischen 1980 und 1991 mehr als 70.000 Menschen ums Leben.

Quelle: KNA