Mexiko |

Bischof unterbreitet Auftragskillern Gesprächsangebot

Der neue Oberhirte der mexikanischen Diözese Nezahualcoyotl, Bischof Hector Luis Morales Sanchez (56), will den Dialog mit den Auftragsmördern und professionellen Entführern der Drogenmafia suchen. Wie die Tageszeitung "Jornada" berichtet, kündigte Bischof Morales im Rahmen einer Pressekonferenz im Anschluss an seine Amtseinführung vor 10.000 Gläubigen an, er stehe für direkte Gespräche und Verhandlungen mit den kriminellen Banden bereit. Ziel müsse es sein, einen Ausweg aus der Gewaltspirale zu finden, die unendliches Leid über die Region und Mexiko gebracht habe. "Ich will auf die zugehen, die hinter diesen Taten stecken und sie daran erinnern, dass wir alle Brüder sind. Ich möchte sie zu einem Dialog einladen", sagte Bischof Morales Sanchez. Er hoffe, dass die Adressaten seiner Aufforderung die Einladung annehmen: "Dann stehe ich bereit." An der Zeremonie nahm neben 35 der aktuell 70 mexikanischen Bischöfe auch der päpstliche Nuntius Erzbischof Christophe Pierre teil. (tk)