Brasilien |

Bischof Kräutler erhält 10.000-Euro-Preis der "my way"-Stiftung

Erwin Kräutler (72), Bischof von Altamira-Xingu im brasilianischen Amazonasgebiet, erhält den diesjährigen Preis der "my way"-Stiftung. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung werde für Kräutlers "beispiellosen Einsatz für Menschenrechte und faire Lebensbedingungen der indigenen Völker Nordbrasiliens" vergeben, teilte die Stiftung am 8. Mai zur Preisverleihung im niederösterreichischen Hagenbrunn mit.

Der aus österreich stammende Kräutler engagiere sich als Bischof einer riesigen Diözese seit mehr als 30 Jahren "unermüdlich für gerechte Lebensbedingungen der Kleinbauern, Siedlern und Indianern", heißt es in der Mitteilung. Auch mehrmalige Morddrohungen hätten ihn nicht von seiner Mission abgehalten.

"my way" ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in den USA und Europa. Ihr Zweck ist nach eigenen Angaben die Verbesserung der Lebensumstände von Kindern und Eltern durch gesellschaftliche Veränderung. Der Preis wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Träger waren unter anderen der Herzchirurg Christiaan Barnard, Karlheinz Böhm, Nelson Mandela, Lech Walesa, Papst Johannes Paul II. und die somalische Menschenrechtlerin Waris Dirie.

Schon 2010 erhielt Bischof Erwin Kräutler den Alternativen Novelpreis.

Quelle: KNA