Honduras |

Bischof Giasson beklagt Armut

Vier von fünf Menschen in Honduras leben nach Angaben der katholischen Kirche unterhalb der Armutsgrenze. Vor allem "das Problem des Hungers ist besorgniserregend", kritisierte Bischof Juan Luis Giasson am Dienstag (13.07.) in einem offenen Brief. Zudem gebe es viele weitere Probleme in allen Bereichen, so der Oberhirte der Diözese Yoro: Die Sicherheit der Menschen sei nicht gewährleistet, die Landwirtschaft nicht mehr auf dem neuesten Stand und das Gesundheitswesen mangelhaft.

Quelle: kna