Bolivien |

Bischöfe fordern Amnestie für Dissidenten

Die katholischen Bischöfe in Bolivien haben an die Regierung von Staatspräsident Evo Morales appelliert, mit einer Amnestie für politisch Andersdenkende ein Klima des Friedens und der Versöhnung zu schaffen. In einer am Montag (Ortszeit) verbreiteten Stellungnahme der Bolivianischen Bischofskonferenz heißt es: "Viele Menschen fühlen sich verfolgt, weil sie Gedanken formulieren, die nicht im Einklang mit dem im Land führenden politischen Projekt stehen." Besonders abscheulich sei es, dass die Justiz benutzt werde, um diese Menschen zu verfolgen. Konkret kritisierten die Bischöfe das juristische Vorgehen der Regierung gegen drei regierungskritische Medienhäuser sowie die anhängigen Verfahren gegen Politiker der Opposition.

Quelle: KNA