Chile |

Bergbaufirma Codelco muss kranke Bergarbeiter entschädigen

Oberster Gerichtshof hat am Mittwoch in einem einstimmig gefällten Urteil bestätigt, dass die chilenische Bergbaufirma Codelco rund 5 Mrd. chilenische Peso (ca. 8,1 Mio. Euro) Entschädigung an 147 Bergarbeiter zahlen muss, die aufgrund ihrer Arbeit an der auch als Quartzstaublunge bekannten Krankheit Silikosis erkrankt sind.

Zuvor hatte bereits ein Berufungsgericht in Valparaíso das Urteil zugunsten der Bergarbeiter bestätigt, die bei ihrer Arbeit hohen Quartzstaubkonzentrationen ausgesetzt waren, berichtet die chilenische staatliche Zeitung „La Nación“. Codelco hatte argumentiert, dass es bei der Berufung in Valparaíso einen Verfahrensfehler gegeben habe. Diese Ansicht teilten die Richter des Obersten Gerichtshofs offenbar nicht.

Nach Angaben der Zeitung “La Tercera“ habe das Unternehmen erklärt, die geforderte Zahlung zu leisten. Damit geht ein Prozess zu Ende, der im Jahr 2006 begann. (bh)