|

Ausstellung „Die Geschichte der Kirche in Lateinamerika“

Exponate der Ausstellung
Exponate der Ausstellung

Einen großen Bogen spannt die gerade eröffnete Ausstellung „Die Geschichte der Kirche in Lateinamerika“ in der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek in Köln. Anhand von Büchern, Landkarten und weiteren Exponaten wird nämlich Schlaglichtartig die gesamte Geschichte des Südamerikanischen Kontinentes ab 1492 dargestellt.

Die Ausstellung beginnt mit der Darstellung der Entdeckung und Eroberung der „Neuen Welt“, dem schnell die Mission folgte. Ausführlich wird die Marienverehrung dargestellt. Marienerscheinungen wurden nicht selten der indigenen Bevölkerung zuteil, was neben den religiösen auch soziale Folgen hatte. Neben der Darstellung der Geschichte der Kirche in Lateinamerika wird in der Ausstellung daher auch die Geschichte des gesamten Kontinentes dargestellt. Bei der Eröffnung der Ausstellung betonte Kölns Erzbischof Joachim Kardinal Meisner: „Mehrere Patrone unseres heiligen Kölns haben Namen in Lateinamerika beeinflusst. Beispielsweise sind die Jungferninseln von Columbus nach der heiligen Ursula und ihren Gefährtinnen benannt worden. Lima hieß lange Stadt der Heiligen drei Könige vom Limafluss“.
Die Ausstellung ist mit 290 Exponaten auch die bisher größte, die in der Bibliothek gezeigt wurde. Eine so große Anzahl von Exponaten kommt zustande, da die Bibliothek einen umfangreichen Bestand dieser Werke besitzt. Der vorige Direktor der Bibliothek Juan Antonie Cervellò-Margalef war als Spanier zunächst selbst sehr interessiert an diesem Thema und zum anderen wurden die Sammlungen „Wallisfurth“ und viele Werke aus der Ordensbibliothek der Dominikaner in Bornheim-Walberberg übernommen.
Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Die bundesweite Weihnachtskampagne wird in Köln feierlich am Wochenende des dritten Advents mit vielen Aktionen eröffnet Gottesdienste, Ausstellungen, einer „Fiesta Latina“ und Jugendveranstaltungen.

Die Ausstellung „Die Geschichte der Kirche in Lateinamerika“ aus Anlass der 50. Adveniat-Aktion ist noch bis zum 20. April in der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek im Maternushaus, Kardinal-Frings-Straße 1 bis 3, in Köln zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 17 Uhr und donnerstags von 12 bis 19 Uhr.
Text: Pressestelle Erzbistum Köln